Wie alles begann…

Wenn Tierfreunde und Pferdeliebhaber aufeinander treffen und sich austauschen, liegt die Idee nahe, gemeinsam statt nur vereinzelt gegen Missstände anzugehen. Und wir hatten Glück, dass einige von uns durch ihr bisheriges Engagement im Tierschutz bereits Erfahrungen mit dem hatten, was uns bevorstand.

Denn kaum befand sich „Vier Hufe & Co e.V.“ im Sommer 2011 in Gründung, standen wir schon vor unserer ersten großen Herausforderung.
Elf nahezu verhungerte Pferde standen in einem Stall in Klein Meckelsen (Niedersachsen) ohne Einstreu und Futterversorgung, mit nur geringer Wassergabe in ihrem eigenen Unrat. Darunter nur purer Beton – und das seit Wochen, wenn nicht sogar seit Monaten.
Bei unserem ersten Besuch versuchten wir, an das restliche Mitgefühl der Halterin zu appellieren. Immerhin mit einem kleinen Teilerfolg, indem sie uns zwei Ponys überließ, die inzwischen auf einem Hof in der Nähe von Lütjensee untergebracht sind.

Bei unserem nächsten Besuch wurden wir von PETA sowie einem SAT1-Kamerateam begleitet, das mit teilweise versteckter Kamera die unglaublichen Zustände in dem Stall dokumentierte.
SAT 1 Bericht „In Haut gehüllte Gerippe“

Leider gelang es uns wieder nicht, alle Tiere zu befreien. Wir mussten uns mit zwei Großpferden und einem Pony zufriedengeben, die uns nur gegen eine empfindliche „Ablöse“ überlassen wurden – Geld, das wir aus eigenen Taschen bezahlten.
Immerhin: Die Tiere sind inzwischen im Raum Großensee untergebracht und erholen sich von den harten Strapazen.

Doch der SAT1-Bericht half uns und damit vor allem den Pferden weiter: Durch dessen Ausstrahlung im Frühstücksfernsehen sowie  im Vorabendprogramm wurden die Behörden und das Veterinärsamt auf die Missstände aufmerksam.
Doch wissen wir alle: Die Mühlen unserer Behörden mahlen langsam. Noch immer sind die Schicksale der restlichen sechs Pferde ungewiss.

In einem Stall in Klein Meckelsen, Niedersachsen.

Und es gibt viele Fälle wie diese, allein bei uns in Norddeutschland. Deshalb gibt es nun uns, Vier Hufe & Co.

Unterstützen Sie uns und werden Sie Mitglied.
Wir brauchen Ihre Hilfe.

Ihr Team von Vier Hufe & Co

4 Responses to Wie alles begann…

  1. becker says:

    Hallo biete Pflegeplaetze in Mecklenburg Vorpommern an

  2. Cosima Anton says:

    Hallo Pferdefreunde!
    In unserem Stall ist noch ein Plätzchen frei. Ich biete darum gerne eine Pflegestelle für ein Shetty an.

  3. Hallo Ihr Lieben,
    auch ich bin durch fb auf Eurer Seite „gelandet“.
    Wir können Euch auch Pflegeplätze anbieten.
    Wir haben 6 eigene Minis, einen eigenen Hafi, drei
    Einsteller, alle unterschiedlichen Alters am eigenen Hof.
    Wenn Ihr mal Not habt, dürft Ihr Euch gerne melden.
    Wir sind im schönen Landkreis Cuxhaven.
    LG
    Corinna

  4. Inga Pecher says:

    Hallo,2 und 4 Beiner,ich habe gerade eure Seite entdeckt und kann euch Pflegeplätze anbieten :-).Ich bin THP, Schwerpunkt „Alte Pferde“ ,habe fünf eigene Ponys,vier davon sind Tiere,die keiner mehr haben wollte,weil alt,krank usw.Bei Interesse meldet euch,ganz lieben Gruß,Inga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*