Unsere liebe Ondra ( 21 Jahre) würde sich über eine Patenschaft freuen!

Ondra lebte lange Zeit mit ihrer Mutter bei einer Frau, die die beiden sehr liebte wohl behütet in einem Offenstall mit angeschlossener Koppel.

Dann wurde die Frau sehr krank und konnte die Pferde nicht mehr richtig pflegen. Leider hat sie nie um Hilfe gebeten und die Pferde verwahrlosten nach und nach. 

Erst als die Frau starb fand man die Pferde in ihrer schrecklichen Situation.

Während pferdefreundliche Menschen versuchten, ein neues Zuhause für die beiden Trakehnerstuten zu finden, bestellte der neue Besitzer (der die Pferde geerbt hatte) einem Pferdeschlachter. Dieser versuchte die beiden mit brutalen Mitteln auf seinen Transporter zu bekommen, was ihm misslang. Auch die beiden anderen Schlachter, die in der nächsten Zeit auftraten hatten kein Glück mit ihren Gewaltmaßnahmen. 

Dann wurden die Stuten von der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt und kamen in einen anderen Stall wo es ihnen nur so lange gut ging wie der Staat für sie bezahlte. 

2014 kamen dann die beiden Pferde endlich in die Obhut von Vier Hufe & Co e.V. 

Die charakterstarken Tiere waren total verstört und ängstlich als wir sie aus ihrer Unterkunft abholten, abgemagert und scheu. 

Mit viel Geduld, Liebe und Engelszungen haben wir sie auf unseren Hänger gelockt und sie in eine liebevolle Pflegestelle nach Dithmarschen genommen.

Hier hatten sie zunächst eine große Koppel mit einem Offenstall für sich alleine und bekamen täglich große Mengen Heucobs und Rübenschnitzel zu gefüttert. Langsam rundeten sich die zwei und wurden auch zutraulicher. 

Nach einem Jahr in dem die beiden glücklich und frei in unserer Pflegestelle lebten und auch bald in die Herde der anderen Pferde integriert wurden bekam die alte Anni eine schwere Kolik und musste eingeschläfert werde. 

Glücklicherweise hatte Ondra (die Tochter) sich schon so gut in die Herde eingelebt dass sie den Verlust gut verkraftete. 

Jetzt lebt Ondra schon lange mit 3 anderen Pferden und 3 Ponies in unserer Pflegestelle mit 3 Koppeln, 4 Paddocks und 2 Offenställen. Sie kann sich frei bewegen (rein und raus wie sie möchte) ist mit dem Wallach Fabris dick befreundet und genießt das Leben.

Mit uns Menschen ist sie immer noch etwas misstrauisch wenn es um Hufbehandlung oder Tierarztbesuche geht. 

Manchmal haben wir das Gefühl dass sie genau weiß von welch edler Abstammung sie ist. Dann ist sie ein bisschen zickig und überheblich.

Wenn sie mit den anderen Pferden spielt und über die Koppel „schwebt“ sieht man welch königliches Blut in ihren Adern fließt. 

Die liebe Ondra und ihre Pflegestelle würden sich sehr über eine Patenschaft freuen! Vier Hufe & Co e.V. unterstützt Ondra mit folgenden Kosten: Hufschmied, Tierarzt, Heukosten und Heucobs. 

Mein besonderer Dank geht an die liebevolle, feinfüllige  und sehr Erfahrene Pflegestelle von Sabine & Ina!

 Eure

Nicol Hufnagel

1.Vorsitzende

 

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA

*