Lieben heißt loslassen und wir mussten leider wieder loslassen…. R.I.P.

Lieben heißt loslassen und wir mussten leider wieder loslassen….

Unsere liebe Patina und unser besonderer Herr Hummel, ein Pärchen wie es wohl im Buche stehen würde.

Herr Hummel hatte wenig Glück in seinem Leben. Lange hatte er als Schulpferd gedient. Tag ein Tag aus sorglose Menschen zu deren Vergnügen durch die Gegend getragen, wurde an jeden verliehen dem das Geld locker in der Tasche saß. Einzig und allein um den Menschen ein kleines bisschen Spaß zu bereiten. Nie hatte er geklagt und doch wurden seine Knochen irgendwann zu schwach um mehr als nur sein eigenes Gewicht zu tragen. Das Futter das er bekam, reichte lange nicht mehr aus und niemand schenkte ihm die Beachtung die er verdiente und brauchte. Und Patina eine Zuchtstute erging es nicht besser. Sie war eine schöne Stute mit tollen Papieren und so kam es dass ein Züchter sie kaufte. Sie bekam ein Fohlen nach dem anderen, produzierte neues Leben und durfte nie erfahren wie es ist einmal eine stolze Mutter zu sein. Auch ihr letztes Fohlen nahm man ihr viel zu früh, und so zerbrach etwas in ihrer kleinen Pferdeseele.

Patina war eine Gebährmaschine und Herr Hummel ein Spielzeug, für unwissende Menschen. So unterschiedlich ihre Geschichten auch sein mögen; So haben sie doch eines gemein: Am Ende standen Patina und Herr Hummel schon fast im Schlachthaus, um auch aus dem was übrig blieb, noch ein kleines bisschen Profit zu holen. Vier Hufe & Co e.V hörte von ihren Schicksalen, kaufte beide frei und nahm sie auf, um zu verhindern das diese beiden unschuldigen Seelen sterben müssen.   Ihre Augen waren so  leer als sie in ihrem neuen Leben ankamen, sie waren müde, ausgelaugt und hatten jegliches Vertrauen in den Menschen verloren. Sie zogen sich erstmal vollkommen zurück und verbrachten Wochen der Ruhe und Sicherheit. Eine Seele, die schreckliches erlebt hat braucht lange bis sie wieder vertrauen finden kann. Beide haben diese Hürde, mit viel Liebe, ausreichend Futter, viel Geduld, Ruhe und vor allem mit viel Pferdelieben Menschen wieder finden dürfen.

Nach allen Strapazen haben sie sich gefunden: Herr Hummel, Patina und unser liebes Fienchen.

Patina & Herr Hummel  wurden immer wacher und nahmen wieder am Leben teil. Die vorherige Resignation, wich pure Lebensfreude und Herr Hummel hummelte die Zäune auf und ab, was ihm schließlich seinen Namen einbrachte.

Herr Hummel und Patina waren nie einfache Pferde. Sie vertrauten nur einer handvollen Menschen und den Menschen denen sie misstrauten, machten sie ihren Standpunkt mehr als deutlich klar. Schlimme Erlebnisse hinterlassen immer Narben und doch gab es nun endlich Menschen die die beiden akzeptierten und liebten, mit allen Macken und Kanten, so wie sie waren.

Vier Hufe & Co e.V. und „Herr Hummels“ besondere Freundin, unsere  Lea2 taten alles um den beiden das Leben zu geben was sie verdienten.

Leider geht  jede noch so schöne Geschichte zu Ende.

Durch die vielen Fohlen hatte sich ein Gebärmutter- Tumor bei Patina gebildet, welcher sich gnadenlos und unfair seinen weg suchte und Patinas Leben schwer machte.

Auch Herr Hummels Körper wollte nicht mehr so wie er wollte, sein Körper könnte zu letzt nicht mehr das Futter verwerten, trotz großer Eimer mit Heucobs, Mash usw. baute sein Körper immer weiter ab.

Vielleicht hat Herr Hummel gespürt, dass Patina dem lieben Fienchen bald folgen muss, vielleicht forderte  auch das Alter seinen Tribut. Patina ( 33 Jahre) und Herr Hummel (34 Jahre) gehörten zusammen und beide sind gemeinsam in Würde und Friedlich gemeinsam über die Regenbrücke gegangen.

Zusammen mit Fienchen und allen unseren geliebten geretteten Pferden galoppieren sie jetzt ohne Schmerzen und Sorgen, über die endlosen Wiesen auf der anderen Seite der Regenbrücke. Sie werden unvergessen bleiben. Die Entscheidung beide gehen zu lassen ist allen Beteiligten unglaublich schwer gefallen, und es schmerzt unendlich, nie wieder von ihren dankbaren Augen und ihrer Begrüßung zu werden.

Es war die Richtige Entscheidung zum richtigen Zeitpunkt und „Lieben heißt auch los zu lassen“.

„Tierschutz bedeutet nicht nur Tiere aus der Not zu retten“ „Tierschutz bedeutet auch im richtigen Moment loszulassen“

Mein herzlicher Dank geht an alle Unterstützer in dieser schweren Zeit und die schöne Zeit mit Patina und Herr Hummel R.I.P.

Eure

Nicol Hufnageldsc_2590 patina

 

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

One Response to Lieben heißt loslassen und wir mussten leider wieder loslassen…. R.I.P.

  1. RIP ihr beiden tollen Pferde. Danke, dass ich euch kennenlernen durfte und vor allem auch mit Herrn Hummel schöne Momente erleben durfte.
    Und Du Nicole…fühle Dich umarmt.
    Myriam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*