Neues zum Fall Barsinghausen 2014 und ich bin schockiert über diese Ignoranz des zuständigen Amtes!

Neues zum Fall Barsinghausen 2014 und ich bin schockiert über diese Ignoranz des zuständigen Amtes!

R.I.P. 22.06.2016

Erinnert Ihr Euch noch an Barsinghausen und an die schrecklichen Bilder?

Verhungerte und unterversorgte Pferde.
Katastrophale Haltungsbedingungen.
Vier Hufe hatte Strafanzeige gegen die Besitzerin und dem VetAmt gestellt.
Der Hof wurde geräumt und die Pferde beschlagnamt.
Vier Hufe hat ein Pferd raus gekauft.

Gestern 21.06.2016, wurde ich informiert das die Dame/Familie wieder Pferde hält, trotz Tierhalteverbot. Die Bilder und Informationen haben mich mehr als erschüttert und schockiert – siehe Anlage!

Habe heut mit dem Zuständigen Amt gesprochen, das Pferd wurde heute Vormittag erlöst! R.I.P. armes Pferdchen

Ich habe noch ein paar Fragen an das zuständige Amt, die ich auch stellvertretend für unsere Vereinsmitglieder stelle:

Warum kann eine Familie trotz Tierhalteverbot weiterhin 14 Pferde halten?

Das Amt hat in den letzten Monaten regelmäßig dort Kontrollen durchgeführt, warum akzeptieren sie seit Jahren die Pferdehaltung dieser Familie?

Warum greift das Veterinäramt dort bei so viel Pferdeleid nicht ein und das jetzt zum wiederholten Male?

Warum konnte die Pferdehaltung wieder aufgenommen werden, nach unserem Eingreifen von Vier Hufe & Co und den Strafanzeigen 2014?

barsinghausen7 barsinghausen8 barsinghausen9

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*