Der Pferdeschutzverein Vier Hufe & Co e.V. stellt Strafanzeige, gegen die Halterin & Veterinäramt

20151106_104336 20151106_104343 20151106_104350 20151106_104405 20151106_104416 20151106_104423 20151106_104504 20151106_104519 20151106_104534 20151106_104540 20151106_104545 20151106_104559 20151106_104816 20151106_104824 20151106_104833 20151106_104847 

Der Pferdeschutzverein Vier Hufe & Co e.V. stellt  Strafanzeige, gegen die Halterin und Besitzerin von 3Pferden, Hasen, Meerschweinchen, Katzen, Enten und Ziegen. Wegen schwerer Tierquälerei wegen Verstoß nach § 1 § 2 und § 17 Tierschutzgesetz und gegen die Leitlinien zur Beurteilung von Pferdehaltungen unter Tierschutzgesichtspunkten .

Des Weiteren werden wir Strafanzeige gegen das zuständige Veterinäramt stellen, wegen Verstöße in unbekannter Anzahl gegen die amtstierärztliche Garantenpflicht gem. §§ 17, 16a TierSchG 13 StGB; Untätigkeit in einer unbekannten Fallzahl der Pferdehalterin und Tierbesitzerin trotz  nicht bestehendem Entschließungsermessen im Rahmen der bestehenden Anordnungsbefugnis nach Maßgabe des § 16a TierSchG. Unterlassen gebotener Anordnungen und Auflagen. TierSchG; Verstoß gegen die allgemeine Unterbringung und Betreuungsverpflichtung gem. § 16a, 2 TierSchG; Amtspflichtverletzungen.

Der Verein Vier Hufe & Co. e.V. wurde von mehreren Personen, die sachkundig sind und selber Pferde,- und Tierbesitzer sind, über die gravierenden Missstände bei der Pferde,- und Tierhaltung im Bundesland Schleswig – Holstein informiert. Des Weiteren habe ich mir am 01.11.2015 ein persönliches Bild vor Ort verschafft!

 

Folgende Aussagen liegen uns schriftlich u.a. vor:

  • Das Pferd Denise war am Freitag den 06.11.2015 nicht mehr transportfähig ( Gutachten liegt vor), das Veterinäramt  hat die Stute unter unerträglichen starken Schmerzen abtransportieren lassen. Die Vorgehensweise ist nicht nachvollziehbar. Zeugenaussagen liegen uns vor.
  • Graue verschimmelte Heulage.
  • Es wurden mehrfach verletzte und unterversorgte Tiere vorgefunden.
  • Die Tiere werden nicht ausreichend mit Wasser und Futter versorgt.
  • Pferde stehen ohne Witterungsschutz auf der Weide.
  • Mehrere Verletzte Pferde stehen unter starken Schmerzen auf dem Gelände.
  • Ein Pferd steht seit Wochen mit starken Schmerzen auf der Weide und kann sich kaum fortbewegen.
  • Die Hufe der Pferde sind stark vernachlässigt und werden seit Jahren nicht ausreichend gepflegt und behandelt.
  • Alle drei Pferde machten einen sehr verwahrlosten und apathischen Eindruck.
  • Die Weide und Stallungen befinden sich in einem katastrophalen und verwahrlosten Zustand.
  • Alle Tiere befinden sich in einem stark bedenklichen Allgemeinzustand.

Des Weiteren liegen uns Umfangreiches Video und Bildmaterial vor.

Bleiben Amtstierärztinnen und Amtstierärzte untätig, obwohl die Voraussetzungen der Generalermächtigung des §16a TierSchG erfüllt sind, können sie selbst Straftaten i. S. d. §17 TierSchG durch Unterlassen begehen.

Die Haltungsbedingungen und die Qual der Tiere sind seit 2011 dem Veterinäramt bekannt!

Vier Hufe &Co e.V. erklärt sich bereit sofort alle Tiere in seine Obhut zu nehmen! Des Weiteren können wir sofort alle Tiere abholen und in adäquaten Pflegestellen unterbringen!

Das zuständige Veterinäramt ist seit Jahren über das Tierleiden und den unhaltbaren Missständen auf der besagten Weide informiert.

Unser Verein (www.vier-hufe.org) tritt für geschundene und nicht artgerecht gehaltene Pferde und Tiere, Bundesweit, ein und konnte seit der Gründung schon vielen Tieren ein positiveres Leben ermöglichen. Leider machen wir immer wieder die Erfahrung, dass Besitzer uneinsichtig und Behörden untätig sind. Wie auch in diesem Fall! Deshalb müssen wir die Öffentlichkeit suchen, da erst durch diesen Druck sich manches Tierschicksal zum Guten wendet.

Für Rückfragen können Sie sich jederzeit an uns wenden. Kontakt unter 0172-6003814 oder info@vier-hufe.org.

Vier Hufe & Co. e.V.

Gez. Nicol Hufnagel, 1. Vorsitzende

 

 

 

 

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

2 Responses to Der Pferdeschutzverein Vier Hufe & Co e.V. stellt Strafanzeige, gegen die Halterin & Veterinäramt

  1. Elke Winkler says:

    Hat sich in dieser Angelegenheit denn schon etwas ergeben? Konnten die Tiere gerettet werden? Das ganze ist wirklich ein Skandal ! Ich hoffe, dass Sie erfolgreich sein werden…

  2. Helga Gebel-Zabsky says:

    Gerne würde ich einer/einem ein neues liebevolles zu Hause geben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*