Wir waren vor Ort und sind schockiert! Pferdehändler in Sachsen!

Wir waren am 01 & 02. Juni 2014 vor Ort und sind schockiert, über den Zustand der Pferde und den Haltungsbedingungen!

Weder Veterinäramt noch Polizei hilft uns !! Strafanzeige und Fachdienstaufsichtsbeschwerde beim Innenministerium gehen  am Mittwoch raus!

Hier unsere Mail an die Polizeistation, 30.5., 21.46 Uhr!

„Hier besteht aus unserer Einschätzung „Gefahr im Verzug“, da die Pferde dort in einem erbärmlichen Zustand unter nicht akzeptablen Bedingungen gehalten werden. Wir haben mittlerweile 8 Pferde dort rausgekauft. Alle sind in einem sehr schlechten gesundheitlichen Zustand, leiden unter Verletzungen, Unterernährung, schlechten Hufen und teilweise unter der hochinfektiösen Krankheiten . Die Tierärztin der Pferdeklinik wird unsere Einschätzungen in einem Gutachten bestätigen.

Zudem liegen für die Pferde keine Equidenpässe vor. Ohne diese dürfen sie weder transportiert, noch geschlachtet werden. Dies wird laut § 44 Viehverkehrsordnung und § 46 TierZG mit einer Geldbuße von bis zu 25.000 € belegt. Die Pferde wurden offensichtlich illegal nach Riesa transportiert!

Wir sehen hier dringenden Handlungsbedarf und möchten Sie bitten, in Absprache mit uns hier noch heute tätig zu werden. Meine Tel. Nr. ist 0174-……. Unsere Mitarbeiter sowie ein Kamerateam sind auf dem Weg zu Herrn …… und ca. gegen 22.30 Uhr vor Ort.

Zudem benötigen wir die Kontaktdaten des Veterinärärztlichen Notdienstes!

Bitte kontaktieren Sie mich umgehend.

Roger Hufnagel“

Auch nach mehreren Telefonaten und unserer Aufforderung, hier sofort tätig zu werden, geschah nichts! Unsere Mädels waren vor Ort! Die Polizeistreife fuhr nur vorbei, das war es dann! Unsere Mädels sind dann zur Polizeistation gefahren um Anzeige zu erstatten. Hinweis an der Tür: Bitte geben sie Ihre Anzeige online auf, wir haben Wichtigeres zu tun!

Das von uns am Freitag, 8.30 Uhr, verständigte Veterinäramt bestätigte, dass es schon über die Zustände bei diesem Pferdehändler informiert sei und sich sofort darum kümmern wolle. Um 14 Uhr wollten wir nachfragen, wie der Stand der Dinge sei. Veterinäramt im Wochenende! Bis jetzt keine Rückmeldung! Hallo, geht´s noch? Nicht mit Vier Hufe! Wir lassen da nicht locker und machen ab Montag wieder richtig Stress. Sächsisch Sibirien wird uns nicht mehr los! Diesen Provinzsumpf, in dem alle unter einer Decke zu sein scheinen, werden wir austrocknen. Herr Pferdehändler .., ziehen Sie sich warm an. Wir sind jetzt Ihr Problem! Wir haben mittlerweile auch viele Hinweise aus der Bevölkerung und werden diese entsprechend nutzen.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*