Felix hat es nicht geschafft!

Wir haben verloren, aber hoffentlich hat Felix gewonnen. Heute, am 28.2.2013, mussten wir uns von ihm trennen und haben ihn von seinem Leiden erlöst und über die Regenbogenbrücke geschickt. Zu Filou, Rano und all seinen anderen Kumpels. Wir sind sehr sehr traurig, müssen aber auch im Interesse des Tierschutzes nach unseren eigenen Maximen handeln und uns daran halten. Kein Pferd soll leiden und Felix hat sehr gelitten.

Wir haben wirklich alles versucht, aber er hat 6 Monate lang Schmerzen ertragen. Heute haben wir losgelassen! Wir sind unendlich traurig und hoffen, dass er nun seine Ruhe gefunden hat.

Wir werden immer an Dich denken Felix, R.I.P.

Deine Freunde von Vier Hufe & Co und Susi, die Dich genauso vermisst wie wir alle.

 

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

23 Responses to Felix hat es nicht geschafft!

  1. Roger says:

    Ich möchte heute noch mal an Felix erinnern, der jetzt seit einer Woche auf der großen Weide bei seinen Kumpels (hoffentlich) ist. Wir vermissen ihn so sehr und er hat eine große Lücke gerissen. Er ist nicht tot, sondern nur woanders. Denkt alle an ihn, dann lebt er weiter!

  2. Carmen Stevenne says:

    Oh je!!! Ich wünsche euch viel Kraft und macht weiter so wie bisher. Nicole fühlt EUCH feste gedrückt. GLG Carmen

  3. katrin says:

    auch ich habe so oft loslassen müssen..es ist schwer, aber es macht auchglücklich..weil wir den tieren bieten können,w as menschen nicht haben dürfen: erlösung. und wir alle wissen, das am ende der tod kommt. also:::qualität vor quantität… die idee und der wille zählt..felix, der glückliche, ist jetzt sehr zufrieden…lg und ihr schafft das schon–irgenwie…thats life.

    • Roger says:

      Tja, so einfach ist das leider nicht. Wir vermissen ihn so sehr!!!!! Was uns tröstet sind die anderen Mäuse, ob Pferde, Hunde oder Katzen. Aber richtig hilft das im Moment auch nicht. Danke für Deine lieben Worte.

  4. Cordula says:

    Die Regenbogenbrücke

    Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde.
    Wegen der vielen Farben nennt man sie die Brücke des Regenbogens.
    Auf dieser Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigem grünen Gras.

    Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist,
    geht es zu diesem wunderschönen Ort.
    Dort gibt es immer zu fressen und zu trinken,
    und es ist warmes schönes Frühlingswetter.

    Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund.
    Sie spielen den ganzen Tag zusammen.

    Es gibt nur eine Sache, die sie vermissen.

    Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf der Erde so geliebt haben.

    So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen,
    bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht.
    Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf, und die Augen werden ganz groß!
    Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt über das grüne Gras.
    Die Füße tragen es schneller und schneller.

    Es hat Dich gesehen.
    Und wenn Du und Dein spezieller Freund sich treffen,
    nimmst Du ihn in Deine Arme und hältst ihn fest.

    Dein Gesicht wird geküsst, wieder und wieder,
    und Du schaust endlich wieder in die Augen Deines geliebten Tieres,
    das so lange aus Deinem Leben verschwunden war, aber nie aus Deinem Herzen.

    Dann überschreitet Ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens, und Ihr werdet nie wieder getrennt sein…

  5. Claudia says:

    Weine nicht um mich,
    da ich jetzt hinausging in die sanfte Nacht.
    Trauere,
    wenn du willst, aber nicht lang,
    dem Flug meiner Seele hinterher.
    Ich hab jetzt Frieden,
    meine Seele hat jetzt Ruh,
    Tränen braucht es nicht dazu.
    Es gibt keinen Schmerz,
    ich leide nicht und auch die Angst ist weg.
    Mach deinen Kopf für andere frei,
    ich lebe in deinem Herzen fort.
    Vergiss meinen Lebenskampf.
    Vergrab dich nicht im Jammertal,
    sondern freu dich ……
    ich hab gelebt………
    mit dir.

    Gute Reise kleiner Felix

  6. Roger says:

    Wer los lässt, hat beide Hände frei. Und die brauchen wir für die nächsten Pferdeschutzfälle! Schön, dass wir Felix hatten, wenn auch viel zu kurz. Wir werden immer an ihn denken und sind sehr traurig, dass er nicht mehr bei uns auf dem Hof sein kann. Wir hätten ihn gerne noch viel länger begleitet. Aber auch diese kurze Zeit war für uns ein tolles Erlebnis. Wir vermissen Dich, lieber Felix. Viel Spaß im Pferdehimmel!

  7. Christiane Fricke says:

    Liebe Nicol, lieber Roger,
    ich bin so stolz auf Euch und so dankbar, dass Ihr für Felix da ward. Gute Reise lieber Felix.
    Unendlich traurige Grüße,
    Christiane

  8. Anja says:

    Felix ich werde dich vermissen ! Wenn man weiss wie gerne du gelaufen und getobt
    hast weiss man wie Du jetzt gelitten hast. Du hast mir auch etwas über Ranos Tod
    geholfen. Auch wenn Du beim Spazierengehen nicht immer durch die Pfützen wolltest.Grüss Rano von mir.

    • Roger says:

      Liebe Anja,

      ganz lieben Dank, auch dass Du nochmal Abschied von ihm genommen hast. Das Schicksal ist ein mieser Verräter! Er hatte es nicht verdient, aber wir konnten es nicht verhindern.

  9. petra says:

    Alles so liebe worte und wenn man den kleinen lieben felix,wie wir auf dem hof ,ihn kannte und liebte,ist man sehr gerührt …habe ihm eine gute reise zu unserem filou und den immer grünen wiesen gewünscht und hoffe,er ist angekommen und jetzt happy,ohne schmerzen.er war erst 8jahre alt und durch schlechte haltung so krank geworden,wenigstens war es noch schön für ihn bei nicol und roger…..danke…….ja,er bleibt in unserem herzen……..
    Machs gut felix…….

  10. Bärbel says:

    Der letzte Gang

    Bin ich einst gebrechlich und schwach,
    Und quälende Pein hält mich wach,
    Was du dann tun musst tu es allein…
    Der letzte Kampf wird verloren sein…

    Dass du sehr traurig bist, verstehe ich wohl,
    Deine Hand vor Kummer nicht zögern soll.
    An diesen Tag mehr als jemals geschehen,
    Muss deine Freundschaft das Schwerste bestehen…

    Wir lebten gemeinsam in Jahren voll Glück!
    Furcht vor dem Muss? Es gibt kein zurück…
    Du möchtest doch nicht, dass ich leide dabei,
    Drum gib, wenn die Zeit kommt, bitte mich frei…

    Begleite mich dabei, wo ich hingehen muss,
    Nur- bitte bleib hier bis zum traurigen Schluss.
    Und halte mich fest und red mir gut zu,
    Bis meine Augen kommen zur Ruh…

    Mit der Zeit ich bin sicher wirst du es wissen
    Es war deine Liebe, die du mir erwiesen…
    Vertrauender Blick-ein letztes Mal…
    Du hast mich befreit von Schmerzen und Qual…

    Und gräme dich nicht, wenn du es einst bist
    Der Herr dieser schweren Entscheidung ist
    Wir waren beide so innig vereint,
    Es darf nicht sein, dass dein Herz um mich weint.

  11. Nicol Hufnagel says:

    Du hast gelitten und gekämpft, aber es nicht geschafft!
    Jetzt bist du bei Filou und ihr könnt zusammen über die Wolken galoppieren! Wahrscheinlich wolltest du es so, endlich wieder bei Filou sein! Auch wenn ich weiß das ihr beiden wieder vereint und glücklich seid, werde ich dich lieber Felix trotzdem vermissen. Ihr bleibt immer in meinem Herzen, wir werden uns bestimmt wiedersehen! Seit beide gedrückt und Euch eine schöne Zeit………… Nicol

  12. Ich says:

    Das ist sehr traurig.
    Ihr habt lange für und mit ihm gekämpft.
    Die Entscheidung heute war die Richtige!
    Jetzt ist Felix frei.
    Danke an euch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*