Wir mussten Filou gehen lassen

Gestern mussten wir den schweren Schritt alleine machen und unseren lieben Charmeur Filou gehen lassen. Filou, unser lieber alter Haflingermix, der von seiner vorherigen Besitzerin einfach im Stich gelassen wurde (sie war seit 1995 verschollen bzw. untergetaucht). Filou war nun ca. 30 als er im letzten Jahr zu uns kam. Er hatte schon einen Termin beim Schlachter und wir konnten ihn noch 2 Tage vorher retten und ihn kurzfristig auf den Hof der glücklichen Pferde holen. Seit dem Verschwinden seiner Besitzerin war er auf einem Hof untergebracht, wo er geduldet und auch von einigen Mädels versorgt wurde. Aber eine eigene Bezugsperson, die sich voll für ihn einsetzte und ihn umsorgte und verwöhnte, fehlte doch. Seine Arthrose wurde auch offenbar nicht behandelt und dann sollte er geschlachtet werden.

Vor dem Schlachter konnte er von uns gerettet werden. Wir hätten ihm auch gerne wieder neue gesunde Beine gegeben, haben alles getan, um gegen die dicken Beine, die Arthrose und die Schmerzen gegenan zu arbeiten. Mit seinem neuen besten Freund Felix, dem kleinen Grauschimmelwallach, war Filou unzertrennlich. Sie dösten liegend in der Sonne und wollten nicht ohne einander sein.  Später wurde auch Herr Hummel nach einigen Zickereien sein Freund. Filou brach die Herzen aller und auch das Herz von Luisa von Peta. Sie wurde seine Patin.

Wir hätten ihm so sehr noch viele endlich schöne Jahre ohne Anspruch an ihn bei uns gegönnt. Er konnte und wollte nun aber nicht mehr und das haben wir akzeptiert.

Filou konnte im Kreise seiner jetzigen Familie gestern in Ruhe einschlafen. Ihm fehlte es an nichts.

Vielen Pferden wird das verwehrt. Sie werden unter Zwang auf Hänger teils geprügelt, haben Angst, spüren, was ihnen bevorsteht, erleben die anderen Pferde beim Schlachter, die Panik, den Geruch und werden dann getötet, nur damit die Besitzer noch Geld bekommen nach einem langen Leben im Dienste des Zweibeiners und diese nicht noch Geld beim Tierarzt bezahlen müssen. Es ist unvorstellbar und nicht nachzuvollziehen.

Lieber Filou, wir freuen uns, Dir ein Jahr geschenkt zu haben und vermissen Dich, lassen Dich aber auf die ewigen Weiden gerne gehen. Denn es geht Dir gut!

Nicol und Roger Hufnagel, die Hofbande und das gesamte Team von Vier Hufe & Co.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*